Der Container im Kopf (I)

04.05.2010 in Container

Container sind das Medium der Globalisierung. Sie sind allgegenwärtig. Auf hoher See, im Hafen, am LKW und auf der Eisenbahn repräsentieren sie ein lückenloses Weltwirtschaftssystem. Aber auch abseits ihres ursprünglichen Verwendungszwecks, prägen sie unseren Alltag. Sie werden als Arztpraxen, Bauleitungsbüros und Baustellenunterkünfte genutzt. Sie kommen als Banken, Bürogebäude und Hotels zum Einsatz. Sie sind mal Jugendzentrum, mal Schule, mal Wohnheim. Kurz: Ohne Container geht heute gar nichts mehr. Naheliegend also, dass IMPORT⁄EXPORT auf Container baut.

Wiener Festwochen. In unmittelbarer Nachbarschaft des Burgtheaters. Mitten im Herzen der Stadt.

Оформление визы в Венгрию