Cultural Lag? Von der Ars Electronica zum Urfahraner Markt

01.10.2011 in Container Dates

Vorher: AEC mit Container

Nachher: AEC ganz ohne

Wo einst der IMPORT/EXPORT-Container unter der markanten Multimedia-Fassade des Linzer Ars Electronica Centers stand, wächst jetzt wieder Gras. Dafür geht ein paar hundert Meter stromabwärts die Post ab. Acht Tage lang wummert der Urfahraner Markt – immerhin der größte Jahrmarkt Österreichs – am Ufer der Donau: eine halbe Million Besucher, vier Festzelte, 120 Verkaufsstände, 100 Aussteller, 32 sogenannte Konsumationsbetriebe. Und mittendrin: IMPORT/EXPORT.

Einstand am Urfahraner Markt

Ach Urfahr

Info-Trainer bei der Interkultur-Einschulung

Оформление визы в Венгрию